Checkliste – Erstausstattung Hund

0
595

Hat man sich entschieden ein vierbeiniges Familienmitglied aufzunehmen, sollte man im Vorfeld einige Dinge besorgen und erledigen bevor der Neuankömling ins haus kommt.

Wir haben euch die aus unserer Sicht wichtigsten Themen und Dinge zusammengestellt.

Essen und Trinken

Zunächst ist es natürlich wichtig, dass es dem Hund nicht an Nahrung fehlt.
Hier empfiehlt es sich beim Züchter oder Vorbesitzer nachzufragen welches Futter bisher gefüttert wurde. Eine Futterumstellung ist nämlich zusätzlicher Stress für das Tier und macht die Eingewöhnung im neuen Heim nicht gerade leichter.
Zusätzlich solltet ihr Snacks und Leckerlis bereithalten.
Fehlen darf natürlich auch ein passender Fressnapf sowie Wassernapf nicht.

Schlafen

Damit sich euer Vierbeiner von Beginn an Wohlfühlen kann solltet ihr euch Gedanken über ein Hundebett oder Körbchen machen. So bekommt euer neues Familienmitglied auch gleich ein eigenes Plätzchen und Rückzugsort. Zusätzlich könnte man über ein Kissen oder eine Hundedecke für das Körbchen oder das Hundebett nachdenken.

Wohlfühlen und Unterhalten

Die Beschäftigung eures Vierbeiners ist enorm wichtig. Damit Schäden an jeglichem Interieur (Möbel, Schuhe, …) möglichst gering gehalten werden, sollten gerade Junghunde von Klein auf lernen ihre Zerstörungswut nur am eigenen Spielzeug auszuüben.
Daher ist es ratsam gleich von Beginn entsprechendes Spielzeug und Trainingsartikel im haus zu haben. Mit entsprechendem Lernspielzeug fördern Sie die Entwicklung Ihres Vierbeiners und schaffen zusätzlich ausreichend Beschäftigung für Ihre Fellnase.

Hygiene und Pflege

Wenn ihr nicht gerade auf dem Land lebt und die tägliche Gassistrecke an Äckern und Wiesen vorbei führt, solltet ihr unbedingt an eine ausreichend Anzahl an Kotbeutel. Je nach Jahreszeit empfiehlt sich natürlich auch ein entsprechender Ungeziefer– und Zeckenschutz. Für die dunkle Jahreszeit empfiehlt sich auch der Kauf eines Leuchthalsbandes.

Für die Pflege des Vierbeiners sollte man in jedem Fall auch an eine Hundebürste, einen Kamm und ggf. ein Hunde-Shampoo vergessen.

Sicherheit und Versicherung

Ein absolutes Muss ist aus unserer Sicht eine entsprechende Hundehalter Haftpflichtversicherung die euch im Schadenfall gut absichert. Erwähnen wollen wir an der Stelle auch die Versicherung zum Schutz vor hohen OP Kosten. Die Entscheidung für die OP-Kosten Versicherung sollte allerdings jeder selbst abwägen.

Um euer Vierbeiner adäquat ausführen zu können ist natürlich an ordentliches Hundehalsband sowie eine gute Hundeleine absolutes Muss.

Wird ein ausgewachsener Hund vom Tierschutz oder aus dem Bekanntenkreis übernommen, und es handelt sich um eine größere und kräftigere Fellnase empfiehlt es sich ein Brustgeschirr zu kaufen. So hat man das neue Familienmitglied, gerade wenn man noch in der gegenseitigen Kennenlernphase ist, optimal im Griff

Unterwegs

Wenn Ihr mit eurem Hund auch Reisen oder Autofahrten machen wollt, solltet ihr euch hinsichtlich ein optimalen Sicherung eures Vierbeiners Gedanken machen. Hier bieten sich angefangen von Anschnallsicherungen bis hin zu Autoboxen mehrere Möglichkeiten. Denkt dabei auch an eine Schondecke führ euer Autointerieur. Notfälle kommen meist schneller als man denkt. Deshalb kann es Ratsam sein, sich auch eine entsprechende Transportbox anzuschaffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*