Über ein Viertel der Hundebesitzer gibt zu sein Tier im Auto nicht richtig zu sichern

0
965
dog poking his head out the window of a car in a long road.

Eine neue Studie hat ergeben, dass über ein Viertel aller Tierbesitzer Ihr Haustier nicht ausreichend sichern wenn Sie mit dem Tier im Auto unterwegs sind.

Laut Studie geben Tierärzte an, dass in mehr als ein Fünftel der Fälle die Verletzungen aufgrund unzureichender Sicherung während der Autofahrt schlussendlich zum Tod des Tieres geführt haben.

Am häufigsten mussten laut der Tierärzte Knochenbrüche und Quetschungen nach einem Autounfall behandelt werden.

Aus diesem Grund wird ausdrücklich dazu geraten das Tier entsprechend zu sichern oder anzuschnallen. Mit einer gut gesicherten Hundebox und mit entsprechenden Sicherheitsgurten für Tiere können Sie so Ihrem Tier im Ernstfall viel Leid und Schmerzen ersparen.

Auch sollten Tiere aufgrund der Ablenkung des Fahrers in keinen Fall frei im Auto herumlaufen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*